2015_SpecialOlympics_Bericht

Special Olympics 2015

07.02.2015 | Bericht und Rangliste

Special Olympics - 64 Teilnehmer - Erika Kälin mit Tagesbestzeit über 5 Kilometer

 
Die langjährige und freundschaftliche Zusammenarbeit zwischen dem Organisationskomitee des Einsiedler Skimarathons und dem Wintersport-Team Plusports Zofingen, garantiert für die Special Olympics Sportler Jahr für Jahr erlebnisreiche und erfüllte Langlaufwettkämpfe. Vor der eindrücklichen Kulisse des Klosters in Einsiedeln kämpften am Samstag, 07. Februar 2015, 64 Sportlerinnen und Sportler mit viel Lebensfreude und unermüdlichem Einsatz um Medaillen. Für eine optimale Spuranlage für die Distanzen 500, 1000 und 3000 Meter, wurden je zwei parallele Spuren angelegt. Die Wettkämpfer über 5000 Meter mussten zwei Runden absolvieren. Trotz kaltem Wind und fehlender Sonne war die Stimmung bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmer und deren Betreuer herzlich und aufgestellt.
 
Mit dabei war erneut die sehbehinderte Erika Kälin aus Einsiedeln. Zusammen mit ihrem Guide Reinhart Schütz, lief sie das Rennen im ersten Feld über 5000 Metern, mit einer Zeit von 16 Minuten und 41 Sekunden. Der Sieger im zweiten Feld über 5000 Metern mit einer Laufzeit von 19:37 ist Roger Kreis von Plusport Basel,  gefolgt von dem zweit platzierten Matthias Mislik aus dem Liechtenstein und Michael Dohrau von der Sportgruppe Bergquelle auf dem 3. Platz. Bei der anschliessenden Preisverleihung war jeder ein Sieger, die Wettkämpfe sind so aufgebaut, dass jede und jeder die Chance auf eine Medaille hat.
Skiclub Einsiedeln, 8840 Einsiedeln